Sie sitzen fast rund um die Uhr an Ihren Büchern und haben schon vergessen, wann Sie Pause gemacht haben? Das ist ein großer Fehler. Jede Gehirntätigkeit erfordert Kraft und Energie. Und woher soll Ihr Körper neue Energie nehmen, wenn er sich abrackert?

Schauen Sie auf Ihrem Handy. Sie müssen es von Zeit zu Zeit aufladen, damit es ordnungsgemäß funktioniert. Wenn Sie dies vergessen, erreicht der Akkustand Null und das Telefon schaltet sich aus. Die einzige Möglichkeit, seine Leistung wiederherzustellen, ist die Verwendung eines Ladegeräts.

Das Gleiche passiert mit einem Menschen. Wir brauchen Zeit, um uns zu entspannen und Kraft zu tanken, sonst erschöpft sich unser Körper und unsere Leistung wird deutlich reduziert.

Aber Entspannung gibt es auch in anderen Formen. Damit sie nützlich ist, müssen wir auch lernen, wie man es macht. Lernen!? Schon wieder!? Warten Sie. Sie werden feststellen, dass es nicht schwer ist. Atmen Sie zunächst tief ein und aus.

Tipps für richtige Entspannung

Es gibt viele Wege, sich zu entspannen, aber nicht jeder Weg ist effektiv. Was kann man tun, um den Lernstress zu bewältigen? Wie können Sie lernen, sich richtig für Ihre körperliche und geistige Gesundheit zu entspannen? Wir haben versucht, für Sie nur die nützlichsten Tipps zu sammeln, damit Sie Ihre eigene Art der Entspannung wählen können.

Geben Sie sich etwas Zeit

Natürlich geht es um Zeit für Entspannung. Während des Studiums verarbeitet Ihr Gehirn eine Vielzahl von Informationen. Es braucht Zeit, um alle Daten in Ordnung zu bringen.

Um Ihr Gehirn also produktiv zu halten, machen Sie einen Reset. Erlauben Sie sich mindestens einmal in der Woche (besser aber jeden Tag), das Lernen komplett zu vergessen und etwas zu tun, das Spaß macht. Eine Veränderung der Gehirnaktivität wirkt sich nur positiv auf die weitere Informationsaufnahme aus.

Ihr Leben besteht nicht nur aus Studium oder Arbeit

Vergessen Sie es nicht. Studium sollte nur ein Teil Ihres Lebens sein, nicht Ihr ganzes Leben.

Haben Sie keine Angst, lange Pausen zu machen, um sich besser zu entspannen. Ein paar Tage oder eine Woche. Vor allem, wenn Sie das Gefühl haben, dass Sie fast keine Ressourcen mehr für ein weiteres Studium haben. Die Menschen haben Urlaub und Ferien nicht ohne Grund erfunden.

Erlauben Sie sich, in den Feiertagen trotz des Lernstresses komplett abzuschalten und nicht ans Lernen zu denken. Dies wird Ihnen helfen, neue Energie und Inspiration zu bekommen. Missbrauchen Sie diese Regel nur nicht, sonst hat sie den gegenteiligen Effekt.

Meditieren Sie

Wussten Sie, dass sich Meditation nicht nur positiv auf Ihre psychische, sondern auch auf Ihre physische Gesundheit auswirkt? Außerdem, ist es einen guten Wer für Entspannung nach dem stressigen Tag.

Erfolgreiche Meditation erfordert Stille und einen Ort, an dem Sie nicht gestört werden. Sie können kaum hörbare Musik oder Naturgeräusche im Hintergrund einfügen. Schließen Sie die Augen und stellen Sie sich einen Ort vor, an dem Sie sich ruhig und sicher fühlen würden. Stellen Sie sich jedes Detail und jede Aktion vor, die Sie ausführen.

Manche Menschen brauchen nur zehn Minuten zum Meditieren, andere brauchen eine Stunde oder mehr. Aber nach einer solchen Pause werden Sie einen Energieschub spüren.

Ja, diese Methode der Entspannung ist nicht für jeden geeignet, aber das werden Sie erst wissen, wenn Sie es ausprobiert haben.

Erstellen Sie Ihr eigenes Ritual

Manchmal können Sie einfach eine Tasse Tee trinken oder Atemübungen machen, um sich zu entspannen. Dies kann jede Aktivität sein, die nicht länger als 15 Minuten dauert.

Führen Sie Ihr Ritual durch, wenn Sie das Gefühl haben, dass die Informationen nicht mehr aufgenommen werden. Denken Sie beim Entspannung nicht an das Studium, sondern daran, was Sie nach bestandener Prüfung tun werden. Das hilft Ihnen nicht nur zu entspannen, sondern gibt auch zusätzliche Motivation.

Lachen Sie öfters

Dies mag auf den ersten Blick seltsam erscheinen. Aber echtes Lachen hilft, sich zu entspannen, mit Schwierigkeiten leichter fertig zu werden und Stress zu vermeiden. Schauen Sie sich eine Komödie oder ein Video an, oder rufen Sie einen Freund an und erinnern Sie sich an eine lustige Geschichte aus Ihrem Leben. Manchmal reicht es schon, zum Spiegel zu gehen und zu lächeln, um einen Schub an Positivität zu bekommen.

Machen Sie einen Spaziergang im frischen Luft

Diese Art der Entspannung hat viele Vorteile. Erstens ist es eine großartige körperliche Aktivität, die sich positiv auf Ihre Gesundheit auswirkt und hilft, Muskelverspannungen nach langem Sitzen zu lösen. Zweitens ist es eine Aktivitätsänderung, die sich positiv auf das Gehirn auswirkt. Und drittens ist es die frische Luft, die Ihnen hilft, sich zu entspannen und Stress zu vermeiden.

Es wird empfohlen, jeden Tag mindestens 10.000 Schritte zu gehen.

Wie Sie sehen, ist es gar nicht so schwierig, das richtige Entspannung zu lernen. Sie müssen nur ein paar Aktivitäten auswählen, die Ihnen Freude bringen und helfen, sich zu erholen. Wenn Sie wissen, wie Sie sich entspannen und ein Gleichgewicht zwischen Lern- und Freizeit herstellen können, wird jede Tätigkeit, die Sie ausüben, nur Freude bereiten, und Ihre Produktivität wird um ein Vielfaches steigen.