Die besten akademischen Dienstleistungen
Unser Service bietet Ihnen professionelle Hilfe mit allen wissenschaftlichen Arbeitsarten. Universitätsstandards und schweizerische Qualität.
Qualität
Unseren Kunden bieten wir die höchste Qualität. Das heißt, dass man bei uns nur qualitative, plagiatfreie und einzigartige Arbeiten bekommt.
Datenschutz
Wir garantieren unseren Kunden 100% Datenschutz und Diskretion. Autoren und Kunden bleiben füreinander anonym.
Ratenzahlung
Bei uns hat man eine gute Möglichkeit, in Raten zu zahlen. Ab jetzt sind Ihre Käufe noch günstiger und sicherer.
Unsere Vorteile

Mit uns bekommen Sie mehr

500
Muttersprachler-Autoren
9076
Kunden
27138
Aufträge
98%
Zufriedenheitsrate
Arbeitsarten

Folgende Arbeitsarten werden fertiggestellt

Aufsatz
Facharbeit
Projektarbeit
Motivationsschreiben
Hausarbeit
Bachelorarbeit
Masterarbeit
Doktorarbeit
Forschungsarbeit
Kursarbeit
Zusammenfassung
Buchrezension
Praktikumsbericht
Statistik
Übersetzung
Präsentation
Unsere Autoren

Da finden Sie unsere Autoren

43 J.a., Köln
Ich bin seit 8 Jahren als Ghostwriterin tätig. Ich bin Journalistin von Beruf und schreibe gerne Aufsätze, Berichte und Buchrezensionen. Ich finde meine Tätigkeit ziemlich anstrengend, aber doch sehr interessant.
67 Aufträge
27 J.a., Hamburg
Seit 3 Jahren arbeite ich als freiberuflicher Ghostwriter. Meine Fachrichtungen sind: Philosophie, Geschichte, Soziologie, Personalmanagement und Politik. Ich habe bereits 6 Bachelorarbeiten und 3 Masterarbeiten für meine Kunden verfasst.
32 Aufträge
43 J.a., Innsbruck
Da ich PhD in Psychologie habe und mich sehr gut mit akademischem Schreiben auskenne, habe ich mich dafür entschieden, Ghostwriter zu werden. Seit 11 Jahren habe ich eine tolle Möglichkeit, Studenten aus verschiedenen Ländern professionell zu helfen.
48 Aufträge
30 J.a., Vaduz
Im Ghostwriting bin ich seit kurzem. Ich habe mich nach Empfehlung meiner Freundin dem Team angeschlossen. Seit 8 Monaten schreibe ich verschiedene wissenschaftliche Arbeiten zu Themen Germanistik, Übersetzungstheorie und Sprachkommunikation.
16 Aufträge
61 J.a., Bern
Ich liebe meinen Job als Ghostwriterin! Seit 20 Jahren beschäftige ich mich mit Texten, akademischen Arbeiten und Schreiben. Zu meinen Fachrichtungen gehören: Wirtschaft, BWL, Finanzen und Management. Ich entwickle mich ständig und helfe anderen gern.
119 Aufträge
72 J.a., Berlin
Ich habe damals an der Uni Medizin studiert. Da mir das Fach sehr gefällt, habe ich mich dafür entschieden, mit diesem Thema weiter zu arbeiten. Seit 28 Jahren bin ich als Ghostwriter tätig. Mein Ziel ist Erfolg meiner Kunden.
176 Aufträge
64 J.a., Mannheim
Seit 12 Jahren arbeite ich an guten Ergebnissen meiner Kunden. Ich erstelle gerne Statistiken, Grafiken und alles, was dazu gehört. Ich glaube, Kompetenz und Zusammenarbeit sind in diesem Geschäft am wichtigsten.
218 Aufträge
50 J.a., Germersheim
Ich bin eine leidenschaftliche Forscherin im Bereich Biologie. Seit fast 13 Jahren habe ich eine Möglichkeit, akademische Arbeiten zu diesem Thema zu schreiben. Einen besseren Job könnte ich mir nicht vorstellen.
89 Aufträge
72 J.a., Genf
Der Titel “Ghostwriter” gefällt mir gar nicht. Ich bin ein echter Schriftsteller und Journalist. Seit 15 Jahren befasse ich mich mit Literatur, Kunst und Musik. Ich habe bereits einige Doktorarbeiten zu diesen Themen geschrieben und bin stolz auf das Ergebnis.
193 Aufträge
So funktioniert es

Drei leichte Schritte zur Bestellung

1
Füllen Sie die Bestellform aus
Geben Sie die Anweisungen und den Abgabetermin an.
2
Zahlung und Verifikation
Bezahlen Sie Ihre Bestellung und warten Sie auf die Verifizierung.
3
Laden Sie die Arbeit herunter
Finden Sie Ihre Arbeit termingerecht auf Ihrer Personalseite.
Feedbacks

Da sehen Sie Kommentare unserer Kunden

Ich bin mit der Arbeit total zufrieden! Meine Anweisungen wurden beachtet und das Thema wurde sehr gut bearbeitet. Ich werde den Service meinen Freunden empfehlen. Danke!
Amanda, Berlin
Früher hatte ich schlechte Erfahrung mit Ghostwriting. Deswegen konnte ich mich lange für diese Hilfe nicht entscheiden. Trotzdem war ich mit dem Ergebnis sehr überrascht und zufrieden!
Alex, Graz
Ich habe eine Seminararbeit nur aus Interesse bestellt. Nachdem ich eine gute Note bekommen hatte, verging mir der Spaß. Jetzt bestelle ich immer wieder auf ghostwriterschweiz.ch.
Antonio, Zürich
Ich bestelle seit Jahren auf dieser Webseite. Ich habe schon sogar meinen Lieblingsautor, der mir immer hilft. Das Team ist jetzt ein echter Freund für mich. Vielen Dank für Ihre Mühen, Hilfe und Arbeit!
Susi, Eberstadt

Expose

Was ist ein Exposé? Wie schreiben es akademische Ghostwriter?

Das Schreiben von Haus-, Seminar- oder Diplomarbeiten muss man in jedem Studium können. Diese Arbeitsarten beeinflussen die Abschlussnote und beinhalten meist ein Exposé. Was ist das eigentlich und wie schreibt man es?
Ein Exposé ist beim wissenschaftlichen Schreiben sehr hilfreich. Es gibt einen Überblick über die Arbeitsstruktur und erleichtert einem die Planung. Man kann es auch Grundlage für eine erfolgreiche Arbeit nennen. In der Wissenschaft spielt ein Exposé eine besonders wichtige Rolle. Es wird bei der Planung von Forschungsprojekten erstellt. Genau im Exposé befasst man sich mit der Problemstellung und dem Stand des Wissens auf einem konkreten Forschungsgebiet. Außerdem erläutert man da Methoden, Ziele und Hypothesen der Arbeit. Es hilft auch bei dem Zeitplan und dem allgemeinen Verstehen eigener Aufgaben. Ein Exposé ist oft auch die Basis fürs Projektmanagement.
Durch das Exposé nimmt man den ersten Kontakt zu seinem Professor auf. Es ist sehr wichtig, dabei professionell und sorgfältig zu wirken. Deswegen lohnt es sich, einen Ghostwriter zu beauftragen und ihn schreiben lassen. Egal ob Sie eine Bachelor-, Master-, Diplom- oder Doktorarbeit haben, schreiben unsere Autoren für Sie. Sie erstellen leicht einen wissenschaftlichen Projektplan und machen ihn zum Exposé.

Was beinhaltet ein akademisches Exposé?

Es wäre auch klar, wenn Sie Ihre Arbeit ohne oben erwähntes Schriftstück abgeben würden. Doch dient ein Exposé dazu, um Ihrem Betreuer die Arbeit im Großen und Ganzen vorzustellen. Das ist keine umfangreiche Arbeit. Auf fünf bis zwölf DIN A4-Seiten kann man seine Gedanken zusammenfassen. Wenn es um eine Dissertation geht, darf man auch bis zu 20 Seiten schreiben. Diese enthalten:

  • Allgemeine Angaben des Autors: Name, Adresse, E-Mail, Telefonnummer, Matrikelnummer, Studienfach und Studiengang sowie das Thema der Arbeit.
  • Problemstellung: was ist das wissenschaftliche Problem, das die Forschung wert ist. In jeder konkreten Situation sollte man feststellen, ob das Problem einen Zusammenhang mit wissenschaftlicher Bearbeitung hat, ob es ein öffentlich diskutiertes Thema oder etwas ganz Neues ist. Es ist auch wichtig, den Bezug auf Ihr Fach nachweisen zu können.
  • Der aktuelle Forschungs- und Diskussionsstand zum Thema: was ist in der Wissenschaft bereits bekannt und was ist noch zu erforschen? Verschaffen Sie sich an dieser Stelle einen Überblick über die relevante Fachliteratur und vorhandene Quellen. Die Quellen sollen sicher und zitierfähig sein. Wenn es schon einige nützliche Theorien gibt, nehmen Sie darauf im Exposé Bezug.
  • Fragestellung, Zielsetzung und thematische Eingrenzung: wie soll das gewählte Thema in der Arbeit bearbeitet werden? Was wäre die Fragestellung? Bringt der Verfasser dem Leser neue Erkenntnisse? Welches Ziel möchte man erreichen? Diese und weitere Fragen soll man weiter in der Arbeit beantworten.
  • Theoretische Grundlage der Arbeit: gibt es andere Forschungen, auf die man Bezug nehmen kann?
  • Methodisches Vorgehen: mit welchen Methoden kann man die Fragestellung bearbeiten? In diesem Teil bestimmt man auch, welche Daten zu sammeln sind und die Weise Ihrer Bewertung.
  • Projektplan: bedeutet die zeitliche Organisation. So können Sie sich alle Aufgaben einplanen und die Machbarkeit des Projekts prüfen. Welche Arbeitsschritte sind vorgesehen? Wie soll die Untersuchung zeitlich und organisatorisch gestaltet werden? Da zeigen Sie Ihrem Professor die vorläufige Gliederung der Arbeit und den Plan bis zum Abgabetermin.

Wenn Sie aber ein Exposé für einen Forschungs- oder Stipendienantrag schreiben müssen, beachten Sie auch die fälligen Sach-, Reise- und Personalkosten, die einzubauen sind. Ein Projekt- und Stipendienantrag beinhalten auch die Förderkriterien und Ihre Erfüllung. Je stärker und interessanter Sie Ihr Projekt präsentieren, desto höher sind Ihre Chancen auf das Angestrebte. Stipendien bekommen die Bewerber, die etwas Besonderes schaffen möchten und andere mit ihren Ideen anreizen können.

Vorlagen und Muster des Exposés

Es gibt viele Vorlagen des Exposés im freien Zugang im Internet. Vor dem Erstellen sollten Sie sich einige anschauen, weil sie wirklich hilfreich sind. Wenn Sie ein Musterexposé selbstständig schaffen möchten, empfehlen wir Ihnen folgende Schritte zu gehen:

Schritt 1
Beschriften Sie Ihr Werk mit einem denkwürdigen Arbeitstitel.
Schritt 2
Bestimmen Sie eine bevorzugte Zielgruppe. Um dies leichter zu machen, kombinieren Sie Genre und Leserkreis Ihrer Arbeit.
Schritt 3
Definieren Sie Format und Ort Ihres Schreibens. Das ist eine eher technische Seite der Frage, doch sollte sie auch gepflegt werden.
Schritt 4
Versuchen Sie Ihr Werk in wenigen Sätzen zusammenzufassen. Wenn Sie das schaffen, können Sie das Exposé auch präzise formulieren.
Schritt 5
Präsentieren Sie Ihre wichtigsten Forschungsprobleme und Ergebnisse. Charakterisieren Sie diese am besten kurz, logisch und konsequent.
Schritt 6
Machen Sie eine kurze Übersicht aller Kapitel. Es ist dabei wichtig, sich an die Perspektive, aus der das Kapitel geschrieben ist, zu halten.
Schritt 7
Jetzt kommt es zu einer Leseprobe. Sie sollte den Leser von Anfang an so begeistern und anreizen, dass er selbst bis zum Ende lesen will. Passive Erzählkonstruktionen, Hauptwörter und lange Schachtelsätze sind zu vermeiden.
Schritt 8
Nun arbeiten Sie an Sprachmitteln des Textes. Sie sind sehr wichtig, weil sie einem akademischen Stil entsprechen sollen. Wenn Sie den Text fertig haben, ist es empfehlenswert, ihn nochmals durchzulesen oder besser jemanden zu bitten, sich die Arbeit anzuschauen.

Exposé für eine Bachelor/ oder Masterarbeit: Checkliste

Hoffentlich sind Sie schon alle Schritte gegangen und haben ein richtiges Exposé erstellt. So können Sie jetzt mit einer Checkliste durch Ihre Arbeit gehen.
Erstens sollten Sie die allgemeinen Fragen beantworten: Habe ich das Thema getroffen? Sind die Fragestellung und das Ziel meiner Arbeit erläutert? Komme ich mit dem Termin zurecht?

Zweitens gehen Sie etwa konkreter auf den Inhalt:

  • Enthält mein Exposé einen Arbeitstitel, vorläufige Gliederung und Einleitung?
  • Sind in dem Fließtext Problemstellung, Fragestellung und Ziel zu finden?
  • Wie strukturiert ist der Aufbau meiner Arbeit?
  • Informiert mein Exposé über den aktuellen Forschungsstand zum Thema?
  • Was ist mein Erkenntnisinteresse und wie wurde es befriedigt?
  • Sind die theoretische und methodologische Teile dabei?
  • Sind die genutzten Quellen zitierfähig und strukturiert?
  • Enthält meine Arbeit den roten Faden?

Drittens achten Sie auf die Art Ihres Exposé. Wenn es für einen Forschungs- oder Stipendienantrag geschrieben ist, prüfen Sie auch:

  • ob Sie einen Überblick über die benötigten Sach-, Reise- und Personalkosten geschaffen haben.
  • ob Sie die Förderkriterien erfüllen können.
  • ob Sie die Stärken und Besonderheiten Ihres Projektes vorgestellt haben.

Wenn Sie bei dieser Checkliste durchfallen, können Sie sich an unseren Service wenden. Bei uns arbeiten professionelle Autoren, die viel Erfahrung im akademischen Schreiben haben. Sie können für Sie sowohl ein vollständiges Exposé schreiben als auch Ihr Exposé korrigieren oder formatieren. Außerdem bekommen Sie eine sachkundige Beratung und Unterstützung von unserem Team. Machen Sie eine unverbindliche Anfrage auf unserer Webseite und erhalten Sie das beste Resultat in wenigen Tagen!